blank
blank
blank

Das Feuer brennt

Fahrer
Bitte unterstützen Sie:
Raffael Sulzinger Alter 37 Jahre aus Tittling, Deutschland

Unterstützen Sie mich mit

Catering & Hospitality
Finanzielle Unterstützung
Logistik & Transport
Marketing Unterstützung
Material Spenden
Unbezahlte Mitarbeit

Warum ich

Als Kind saß ich den ganzen Tag im Klappstuhl an Rennstrecken und Slalompisten. Keiner durfte mich stören, solang auch nur irgendein Rennauto sich bewegte. Die ersten eigenen „Bestzeiten“ fuhr ich mit dem Bobbycar in der elterlichen Wohnung. Späte mit dem Kettcar nach Ladenschluss im Hofplatz des Ford-Betriebs meines Großvaters. Zwischendrin schlich ich mich in die Ausstellungshalle, um in den neuesten Fahrzeugen probe zu sitzen und die Funktionalität der Gangschaltung zu überprüfen…

Motorisiert ging es los mit 8 Jahren im Jugendkart-Slalom. Mit 16 dann im Automobilslalom. Später war ich im Rallyesprint und bei kleinen, regionalen Rallyes unterwegs. Immer mit selbstumgebauten Fahrzeugen. Nachdem ich eine Fahrersichtung der Zeitschrift „sport auto“ gewann, das DSF eine Reportage über mich drehte und Walter Röhrl auf mich aufmerksam wurde, ging es auf die „Internationale Bühne“. Ich startet ab 2008 in der Ford Fiesta Sporting Trophy im Rahmen der Österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft.

Wir waren immer der David unter den Goliaths. Bis einschließlich 2018 machten wir Aufbau und Wartung der Rallyeautos selbst. Immer nach Feierabend, an den „freien“ Wochenenden und Nacht. Mit Familie und Freunden. Immer Low-Budget. Trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb konnten wir großartige Erfolge feiern und internationale Titel einfahren.

Das Feuer in mir brennt stärker denn je und ich habe den Speed sowie die Konstanz, um international ganz vorne mitzufahren. Neben den sportlichen Zielen liegt mein Fokus darauf, unseren Werbepartnern das Maximum bieten zu können. Daher passe ich zukünftige Projekte gerne an deren Bedürfnisse an.

Anzeige

News zu diesem Sponsoring

Sagenhafte 19 Monate absolvierte der Tittlinger Rallye-Pilot pandemiebedingt keine Veranstaltung. Die Wahl für das Comeback fiel auf die Rally Velenje, unweit der slowenischen Hauptstadt Ljubljana.
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner